<
2 / 112
>

 
05.10.2022

Späte Versöhnung - Auseinandersetzung und Aussöhnung mit den alten Eltern

Gemeinsam mit der VHS Langenhagen bieten wir diese Veranstaltung an
 
Mi, 05.10.2022, 19:00 - 21:30 Uhr



Zwischen Eltern und Kindern schwelen häufig jahrelange Konflikte durch Missverständnisse und unbewusste Kränkungen und Verletzungen. Die Liste gegenseitiger Vorwürfe und Schuldzuweisungen, die ungeklärt zu Beziehungsstörungen führen, ist lang. Dorothee Döring zeigt, wie es auch nach Jahren tiefster Zerwürfnisse und vielleicht sogar des Kontaktabbruchs möglich ist, mit den Eltern zu einer Versöhnung zu kommen. Sie lädt dazu ein, die Ursachen der Konflikte in der Vergangenheit zu erkennen und aufzuarbeiten, um einander neu zu begegnen und alte Wunden heilen zu lassen. Versöhnung befreit von Belastungen, führt zur seelischen Selbstheilung und ermöglicht einen Neuanfang.


Dorothee Döring war ehrenamtliche Sterbebegleiterin in einem stationären Hospiz und ist heute Dozentin und Coach im Segment Persönlichkeitsbildung mit den Schwerpunkten Kommunikation und Konfliktmanagement.

Eine Zusammenarbeit mit der VHS Langenhagen und dem Hospizverein e.V.

Veranstaltungsort
VHS - Treffpunkt
Konrad-Adenauer-Straße 17
30853 Langenhagen

____________________________________________________________________


Am 05.10.2022 veranstaltete die VHS Langenhagen gemeinsam mit dem Hospizverein Langenhagen e. V. im VHS - Treffpunkt einen Vortragsabend zum Thema „Späte Versöhnung - Auseinandersetzung und Aussöhnung mit den alten Eltern“.

Die Autorin des Buches „Späte Versöhnung“ Dorothee Döring ging in ihrem 2 stündigen gut besuchten Vortrag sehr einfühlsam und kompetent auf die Beziehungskonflikte zwischen Eltern und Kindern ein.

Der Vortrag fand bei den Anwesenden Zustimmung und regte zu einem sehr lebhaften Austausch an.

Dabei wurde deutlich, dass die „Last mit sich herumtragen“ weit verbreitet ist. Der Wunsch nach harmonischen Lebensverhältnissen gelingt nur durch sehr intensives Bemühen um Versöhnung.

Der Abend war für alle Zuhörer eine Bereicherung für mehr Lebensqualität.

In dem Text ihres Bucheinbandes hat Dorothee Döring eine buddhistische Weisheit zitiert, die ich den Lesern nicht vorenthalten möchte:

Versöhnung kann nur
herbeigeführt werden,
wenn beide Seiten gehört
und verstanden werden.

Leid wird beiden Seiten zugefügt,
Unrecht wird auf beiden Seiten begangen.

Sei offen für die andere Seite,
lerne sie zu verstehen.

Nur wenn die andere Seite
zu sehen bereit ist,
kannst du dich versöhnen.

Lerne die Motivation des anderen
für sein Handeln kennen
und akzeptiere sie so,
wie deine Seite akzeptiert
werden wird.


Klaus Gerth




Hospizverein Langenhagen e. V. - Walsroder Straße 65 - 30851 Langenhagen - 0511 9402122