<
8 / 107
>

 
21.11.2021

Lichterfest zum Gedenken an die Verstorbenen in der Emmaus-Gemeinde

Am 21. November um 17.00 Uhr, am Ewigkeitssonntag, fand das Lichterfest des Hospizverein Langenhagen e.V. in der Emmauskirche statt.
 


Auf dieser besinnlichen Zusammenkunft, wurde den Verstorbenen des vergangenen Jahres gedacht. Der Andachtsraum war unter Beachtung der 3G-Zugangsregeln für jedermann geöffnet.

Eingedenk der Pandemie ließen sich trotzdem erfreulicherweise viele vom Besuch dieser Gedenkstunde nicht abhalten.

Die späten Kirchgänger einte der Verlust bzw. die Lebensgefährdung eines lieben Mitmenschen. Diesen Sachverhalt konnten Betroffene mit dem Anzünden einer Kerze ein sichtbareres Zeichen setzten. Auch als eine symbolische und lichtbringende Geste inmitten von Dunkelheit und Trauer gedeutet.

Mit der freundlichen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Michael Stadler, begann die Veranstaltung. Dabei stellte er nochmals den multikulturellen Standpunkt des Vereins heraus. Weiterhin richtete er Dankesworte an die organisatorischen Kräfte die diesen Abend auch erst aufgrund der Gastfreiheit der Emmausgemeinde ermöglicht hatten.

Die Glasharfenistin, Frau Würmell verstand es mit dem ungewöhnlichen Klangbild ihrer Glasharfe die Anwesenden zu überraschen.

Mit den vertrauteren Orgelklängen wurde das erste Gesangsstück „Halte Deine Träume fest“ gespielt. Der Titel hätte auch „Halte Deine Erinnerungen fest“ heißen können. Bedeutet ein Todesfall doch auch die tragische Geburtsstunde schmerzlicher bis liebevoller Erinnerungen.

Unter dem Programmpunkt „Gedanken und Texte zu Begleitungen“, schilderten stellvertretend für alle Sterbebegleitungen 2 ehrenamtliche Hospizmitglieder von ihren diesbezüglichen Begegnungen. In beiden Fällen handelte es sich für die Ehrenamtlichen um ihre erste Erfahrungen die in ein positives Ergebnis einmündeten und, wenn überhaupt, vorauseilende Bedenken alsbald zerstreute.

Bevor die Einladung zum Entzünden der Kerzen ausgesprochen wurde, kamen noch einige bewegende Texte und Gedanken aus Dichtung und Lyrik zum Vortrag. Eine Großzahl der Andachtsbesucher nahm daraufhin das Angebot an und trat nach vorn in den Altarraum um seine Gedankenschwere mit einem Kerzenlicht darzustellen.

Nach Erteilung des Segens durch Frau Pastorin Behrens, gab es am Ende der besinnlichen Veranstaltung noch eine passende Überraschung in Form eines dekorativ verpackten Kerzenlichtes. Richtig, somit konnte das Lichterfest, dass auch in diesem Jahr wieder eine würdevolle Gedenkstunde für unsere Verstorbenen war, über den 21. November erstrahlen.


Virtuoses Spiel auf der Glasharfe


Entzünden der Lichter


Gedenklichter






Hospizverein Langenhagen e. V. - Walsroder Straße 65 - 30851 Langenhagen - 0511 9402122